Eckehard Scholl, Klavier

1940 inSchöneck,Westpreußen geboren.
Nach der Ausbildung zum Drogisten Beginn des Musikstudiums (Klavier und Kammermusik) an der Staatlichen Hochschule für Musik (ehemals Städtisches Konservatorium- heute Universität der Künste) in Berlin .
Seit 1967 freiberuflich tätig als Pianist, Korrepetitor, Liedbegleiter, Begleiter, sowie als Leiter der musikalischen Einstudierungen  u.a. bei den Staatlichen Schauspielbühnen in Berlin: Schaubühne, Schiller Theater, Gripstheater, Volksbühne, Theater des Westens spwie Schauspielhaus Hamburg, Theater der Kreis in Wien, Schauspielhaus Basel, SCHAUSPIELHAUS Frankfurt /Main.
Mitarbeit bei Filmproduktionen, bei Fernsehenprogrammen , Hörspielen des SFB und RIAS
Orchestermitarbeit bei den Berliner Philharmonikern, an der Orchesterakademie des Berliner Philharmonischen Orchesters,  beim Radio-Symphonie-Orchester(heute Deutsches Symphonieorchester), Berliner Symphoniker, Gruppe Neue Musik
Seit 1977 Lehrbeauftragter an der Hochschule der Künste.("Schauspieler singen")
Seit Beginn der 70er Jahre Zusammenarbeit mit Götz Bernau, Violine, in verschiedenen Gruppierungen: Klaviertrio, Duo, Horntrio . Eine CD mit Werken komponierender Chirurgen, mit KOmpositionen des norwegischen Komponisten Böttcher und nun "Fruits des Operas" dokumentieren ihre Zusammenarbeit.